Aufräumen

leander-arbeitszimmer.jpgEs ist ja nicht so, das ich begeistert bin wenn es ans Aufräumen geht. So lange wie möglich vor mir her schieben. Darin bin ich wohl Meister. Das geht ja auch eine gewisse Zeit gut.  Aber irgendwann trifft es mich doch. Heute war es soweit.

Das Wetter ist ungemütlich und inzwischen regnet es auch. Der Garten fällt heute aus.  Heute Abend muß ich noch zum Ortsverein und ein wenig Basispolitik betreiben.  Gerade deswegen war das Aufräumen meines Zimmers nervig.  Aber auch diese Hürde habe ich irgendwann genommen. Es gibt ja sovieles was man gerne auf die lange Bank schieben möchte. Früher habe ich das Training mit der linken Hand nur ungern gemacht.  Weil ich das ziemlich oft nur lasch oder halbherzig gemacht habe, ist meine linke Hand nicht funktionsfähig.  Wenn man regelmäßig etwas macht gibt es kaum Probleme. Vieles geht dann leichter.  Tägliches Training ist genauso wichtig wie täglich Ordnung halten

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.