Michael Jackson

Gestern ist Michael Jackson gestorben. Das ist traurig und ich bin auch betroffen. Nun reden sehr viele davon das sie von Jacko geprägt worden sind. Vielleicht hört es sich so gut an, das soviel das gleiche reden. Ich kann nur hoffen, das sie ihre Persönlichkeit unabhängig von ihm entwickelt haben.

Was mich betrifft, kann ich nur sagen: Er hat Einfluß auf meinen Tanzstil gehabt. Nicht das ich den Anspruch erhebe es mit ihm aufnehmen zu können. Dazu fehlen mir gut 95 % seiner tänzerischen Fähigkeiten. Auch wenn ich seine Musik gerne gehört habe und seine Show habe ich zweimal live genossen habe. Außer für einen bestimmten Schritt hat es nicht gereicht.

Früher hatte ich beim Tanzen, Disco-Tanzen genauer gesagt, den Standart Schritt. Vor und zurück quer vor und wieder zurück. Das war gefahrlos. Für mein weibliches Gegenüber und auch für mich. Dann kam „Thriller“ und ich habe geübt. Solange bis ich Knoten im Bein hatte und mir nur noch schwindelig war. Ich habe es geschafft. Ein kleiner Ausfallschritt der zum Schwungholen diente, ganz eng ran und dann um die eigene Achse drehen und das ganze mit einen großen Ausfallschritt beenden. Das war jahrelang mein Paradestück. Es ging allerdings nur wenn ich viel Platz auf der Tanzfläche hatte. Sonst gab es für die umliegenden Tänzer Blessuren.

Vor 2 Jahren habe ich es nach jahrelanger Pause mal wieder versucht. Das war keine gute Idee. Aber der Ehrgeiz hatte mich gepackt. Ein wenig Training reichte allerdings nicht. Es kam hier alles zusammen. Mut, Training und der Glaube das ich es noch kann.

Auf der Kohlfahrt habe ich es im Februar einige Male bewiesen, das es noch geht. Wie schon mehrfach gesagt:   Aufgeben gibt es nicht!    Alles ist möglich

Ein Gedanke zu „Michael Jackson

  1. ich bin ein grooooooooser fan von michael jackson und bin auch sehr traurig das er gestorben ist! aber ich tanze seine lieder und finde so neue kraft! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.