Theorien

Wenn ich meinen Nachbarn und meinen Verwandten betrachte, kann ich nur fesstellen, das ich Glück hatte. Wie schon geschrieben, weil ich jung und folgsam war. Aber auch deswegen weil es leicht für mich war. Denn ich kannte noch kein anderes Leben.

Bei jeder Gehirnoperation geht Gehirnmasse verloren und Teile des Gehirns sind, bedingt durch die OP, defekt. Bei mir gab es keine Alternative. Ich konnte nicht gehen, also mußte ich trainieren. Ich hatte große Ziele, konnte mich aber nicht immer richtig ausdrücken. Also mußte ich meinen Geist trainieren. Das habe ich auf viele Arten versucht.(Jeder muß das für sich herausfinden)Das mir diese ungewöhnliche Umverteilung von links nach rechts oder umgekehrt  gelungen ist grenzt schon an ein Wunder. Ich führe es mal auf meine Unbedarftheit zurück.Wenn ich mich vor Kopfschmerzen kaum rühren konnte, die ich hauptsächlich bei geistiger Betätigung hatte, habe ich das einfach ignoriert. Heute mache ich mir Gedanken, früher war das nicht der Fall.  Die Ursache hat mir mein Arzt vor ein paar Jahren erklärt. Im Gehirn findet dann eine Verschiebung statt. Nach einer Theorie von Einstein nutzt der Mensch nur 10-20 % seines Gehirns. In seltenen Fällen werden beide Gehirnhälften benutzt und somit das Restpotential von weiteren 10% beansprucht.

Und deswegen kann ich mit Menschen die sich einer Kopfoperation unterziehen müssen, mitfühlen. Den meisten fehlt, aufgrund des Alters, die Unbekümmertheit. Sie gehen davon aus, das sie sich einfach unters Messer begeben, aufwachen und 2 Tage später ihren gewohnten Rhytmus weitermachen können. Sie müssen erst lernen das sich die Zentrale des Menschen, das Gehirn, erst einmal wieder neu sortieren muß. Und das kann dauern. Da hilft nur Geduld, denn die Umverteilung des Gehirns vollzieht sich nicht nach Plan.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.