Alles

Heute morgen bin ich im stärksten Regen mit dem Rad zur Arbeit gefahren und habe mich unendlich gut gefühlt. Im richtigen Moment habe ich zum Glück auf meine innere Stimme gehört und bin nicht so schnell gefahren wie mir zumute war. Denn ist schon alles vorgekommen, vor allen Stürze wenn es mir zu gut geht. So habe ich die Fahrt unter meinen Regensachen genossen, und mich einfach gefreut.

Der Grund dafür liegt ein paar Tage zurück. Donnerstag wurde ich im Krankenhaus nicht nur einmal sondern fünfmal an der Schilddrüse untersucht bzw. geröngt. Es erschien mir so als ob jeder Milimeter der Schilddrüse kontrolliert wird. So wie sich der Arzt im Vorfeld ausgedrückt hatte erschien es fast logisch das dort etwas zu finden ist. Beim Abschlussgespräch bekam ich aber keine folgenschwere Diagnose zu hören, sondern die Information das mein Knoten absolut gesund sei und ich damit auch bis an mein Lebensende leben könne. Es war alles gut mit mir, sieht man einmal davon ab das meine Schilddrüse 10x größer als normal ist. Jetzt liegt es an mir ob ich sie operieren lasse oder alles so bleibt wie es ist. Während der Arzt vor ein paar Wochen von einer langen komplizierten OP ausgegangen war, sprach er jetzt nur noch von einen harmlosen Routineeingriff.

In den Tagen zuvor hatte ich Ängste und Sorgen gehabt. Doch nun wußte ich, das sich mein Hoffen und Positives Denken(Was nicht leicht war) gelohnt hat. Alles was sich an negativen Gedanken aufgebaut hatte, war mit einenmal wie eine Last von mir gefallen und so fühle ich mich auch heute noch gepusht.          

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.