Thyroxin

Nach der Einführung von gestern, will ich heute mit der speziellen Problematik einer Schilddrüsen Operation fortfahren. Nachdem ich am Donnerstag aufgewacht war überkam mich ein besorgtes später sogar ängstliches Gefühl. Ohne Schilddrüse kann man nur mit Hilfe von Tabletten leben wußte ich. Herumliegen in der Ungewissheit ob es der richtige Schritt war, oder ob er vielleicht doch etwas voreilig war? Natürlich ließ es sich jetzt nicht mehr rückgängig machen, aber es blieben Zweifel. Zweifel die mich immer mehr beschäftigten. Warum stöhnt jeder darüber das er sein ganzes Leben an diese Tabletten nehmen muß? Was sind das überhaupt für Tabletten und welche Wirkung haben sie? welche Funktionen übernehmen sie? sind sie wirklich so lebensnotwendig? Ich wußte nicht mehr was ich denken und fühlen sollte.

Noch einmal rief ich mir die vielen Auswirkungen der Schilddrüse ins Gedächnis und mußte feststellen, das ich bei einigen Körperfunktionen Defizite aufzuweisen hatte, die von der Schilddrüse beeinflußt werden. Von der eventuellen Krebsgefahr ganz zu schweigen. So gesehen war die OP notwendig gewesen. Inzwischen erkenne ich immer mehr die Vorteile meines neuen Lebens. Da es im Internet dermaßen viel Informationen über den Bereich gibt verzichte ich auf eine genaue medizinische Definition der Schilddrüse und ihrer funktionen.

Thyroxin ist eine Hormontablette die alle Funktionen einer intakten Schilddrüse ersetzt. Von kalten Füßen bis hin zu meiner Allergie, scheinen meine Probleme verschwunden Um es noch einmal kurz zusammen zu fassen. Nach anfänglichen Zweifeln ob es eine richtige Entscheidung war, das aus meinen Körper ein lebenswichtiges Organ entfernt worden war, kann ich nur sagen. „Es war die richtige Entscheidung“

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Ein Gedanke zu „Thyroxin“

  1. Mhhh bin heute beim Stöbern auf Deinen Blog gestoßen…die Schildrüsenop habe ich vor fast fünf Jahren auch überstanden und ja, die lebenslange Abhängigkeit von Tabletten macht mir manchmal Sorge, aber mein Körper fühlt sich besser…ich habe nicht mehr diese Müdigkeit, das Gefühl der Kreislauf will nicht wenn ich eigentlich durchstarten sollte.
    schönen Tag
    lg Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.