Freunde

In den letzten Tagen habe ich per sms und e-mail oder auch per Post aber vor allen per Telefon Genesungswünsche bekommen. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Wen soll ich hervorheben? Bei wem soll ich mich besonders bedanken? Ich weiß es nicht, es ist schwer zu sagen. Soll ich meine Arbeitskollegen die meine Freunde sind besonders erwähnen? oder doch die Menschen in meiner Nähe? oder meine Fußballer? vielleicht diejenigen die mir aus der Ferne per sms oder mail wünsche übermittelt haben?

Ich freue mich soviele Freunde zu haben, deswegen möchte ich auch keine unterteilung in gute oder schlechte, enge oder weitläufige, erwähnenswerte oder beiläufige Freunde vornehmen. Es sind zum Glück sehr viele, die mir Genesungswünsche geschickt haben. Das was alle auszeichnet und das ist das wertvolle an Freunden. Sie sind da, wenn man sie braucht.

Deswegen möchte ich es heute wieder einmal betonen wie wichtig Freunde sind. Gerade in den ersten Tagen als ich nicht genau wußte wie ich mich fühlen soll, als die Grenze zwischen Zuversicht und Unsicherheit verschwommen war, hat mir der enorme Zuspruch geholfen. Eine bessere Motivation um Gesund zu werden konnte ich nicht bekommen.

Darum noch einmal an alle, die glauben alleine leben zu können.

Freunde sind ein hohes Gut, das man mit keinen Geld der Welt aufwiegen kann

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.