Archiv für den Tag: 5.3.2012

Susi Sorglos

Nachdem ich nun die ersten Tage, ohne Schilddrüse, hinter mir habe möchte ich eine kleine Bilanz ziehen. Dabei möchte ich mich bei „Susi Sorglos“ bedanken, ihr Kommentar kam genau in dem Moment als ich ihn brauchte. Darin schreibt sie das vor 5 Jahren auch eine OP hatte und das sie seitdem das Gefühl der ständigen Müdigkeit nicht mehr habe, aber vor allen das ihr Kreislauf wieder besser sei. Einzig die dauerhafte Tablettenabhängigkeit würde ihr Sorgen machen. Als Dank dafür werde ich ihren Blog auf meine Linkliste setzen.

Ausgerechnet ihr Schwachpunkt, die Unsicherheit über die Abhängigkeit von Tabletten gab mir die notwendige Stärke zurück.  Da sie schrieb das vieles nach der OP besser geworden sei, fing ich an in Ruhe nach vorn zu blicken. Tabletten nehme ich schon seit 45 Jahren und genauso lange wird mir etwas über die Gefährlichkeit von Tabletten erzählt. Dabei vergisst jeder mir zu erzählen wie für mich ein Leben ohne Tabletten wäre. Natürlich besteht die Gefahr der Nebenwirkungen, aber heutzutage verhält es sich anders wie vor 40 Jahren. Die meisten Medikamente beruhen auf pflanzlicher Basis.

Auch wenn ich es anfangs nicht für möglich gehalten habe, Susi hat recht. Ja, ich kann sogar noch weitergehen. Meine Allergie ist urplötzlich wieder weg, meine Körpertemperatur sinkt abends nicht mehr auf „Eiszeit“ sondern bleibt konstant und ja die geistige Frische – sie hat sich auch verbessert. Es hat sich viel zum guten verändert nach der OP. Dank der modernen Medizin ist es nun möglich ein Leben wie früher zu führen. Damals als meine Schilddrüse noch intakt war. Dafür nehme ich gerne Tabletten und auch die regelmäßige Überprüfung meiner Blutwerte in Kauf.