Geburtstag 2012

Heute feiert der Blog seinen 3. Geburtstag.

Passend dazu ist gerade die CEBIT 2012 eröffnet worden. Auf der CEBIT 2009 fing alles an, ganz genau am 6. März 2009.

An dem Tag beschloss ich morgens auch einen Blog ins Leben zu rufen. Nach der Heimfahrt von Hannover nach Bremen wußte ich auch genau was für ein Blog es sein sollte und fing abends auch schon mit meinen 1. Beitrag an. Das Thema ergab sich für mich aus aktuellen Anlaß. Schon seit ein paar Wochen lag Monica Lierhaus im Koma. Gehirnbluten und ein Aneurysma sollen der Grund dafür gewesen sein. Mehr wußte ich nicht aber das reichte. 

Aus diesen Grund durchlebte ich meine Vergangenheit im Krankenhaus ziemlich intensiv, vor allen die ersten Stunden und Tage Stunden nachdem ich aus dem Koma erwacht war. Und so hoffte ich täglich für Monica Lierhaus das sie auch wieder erwachen würde. „Wie mag sich jemand fühlen, der gerade aus dem Koma erwacht und feststellt das nichts mehr so ist wie es noch eben war?“wobei das „eben“ für Tage aber auch für Wochen stehen kann. Also fing ich an zu schreiben um ihr Mut zu machen wenn sie eines Tages wieder in der Lage sein sollte(wovon ich fest überzeugt war) sich im Internet zu bewegen um dann vielleicht auf diesen Blog zu stoßen. Da ich nicht wußte ob sie jemals diese Zeilen lesen würde habe ich mich schnell auf alle anderen Menschen die mit Beeinträchtigungen leben, konzentriert. Dabei habe ich immer Wert darauf gelegt aufzuzeigen das es im Leben zwar genügend Tiefpunkte gibt aber das man genausogut die schönen Seiten des Lebens erleben kann.

Anhand meines Schreibstils kann jeder eine Veränderung des Blogs feststellen. So würde ich meine ersten Artikel heute vollkommen anders schreiben. Das sie mir trotzdem gefallen liegt daran das ich sie als Gradmesser für eine Weiterentwicklung betrachte, denn sie dokumentieren auch das man den Mut für Veränderungen jederzeit haben kann. Sie zeigen auch

„Wer nichts wagt – der nichts gewinnt“

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.