Riskante Gefühle

Etwas riskant ist es schon was ich derzeit mit dem Blog mache. Ich lasse meinen Gefühlen freien Lauf und tendiere dabei eher zum „nicht schreiben“ als etwas zu veröffentlichen. Ich nehme ganz bewußt in Kauf das sich Leser von mir abwenden und das die Statistik wohl eher ein Minus als ein Plus zu verzeichnen hat. Diejenigen die bleiben bekommen dafür aber einen Einblick in das Gefühlsleben von Behinderten.

Wie ich es schon einmal beschrieben habe sind gerade Menschen die beeinträchtigt sind besonders von Formschwankungen betroffen.  Das will ich auch glaubthaft in diesen Blog aufzeigen. Vielleicht versteht der ein oder andere „unversehrte“ dann einiges besser. Erzählen kann ich es schlecht, man muß es miterleben. An Ideen zum Schreiben mangelt es mir zum Glück nicht, einzig dieses seltsam unberechenbare versuche ich zu vermitteln.

Gerade eben noch euphorisch  und im nächsten Moment das Gegenteil. Eben noch vor Kraft und Eifer strotzend und dann fast lethargisch.

Wer soll das noch verstehen? Das fällt selbst mir schwer, obwohl ich diesen Mechanismen oft genug ausgesetzt bin. Darum nehme ich meine Leser einfach mit, in der Hoffnung das sie dabei sind wenn ich eine Erklärung dafür finde. Eines habe ich auf jedenfall schon einmal festgestellt. Die Gefühlswelten von Gesunden und Behinderten sind unterschiedlich.

Morgen will ich es etwas genauer ausführen   

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.