Kinderdisco

Obwohl wir an den ersten Abenden ziemlich geschafft waren wollten wir uns das Abendprogramm nicht entgehen lassen. Dabei hatte ich keine Erwartungen, bei dem was ich in den diversen Reisebeschreibungen gelesen hatte, mußte ich vom schlechtesten Unterhaltungsprogramm ausgehen das mich je erwartet hat. Tatsächlich war es so und doch war es unvergesslich gut. Diesen Gegensatz muß ich etwas genauer ausführen. Das gewohnte Unterhaltungsprogramm war so ziemlich das dürftigste was wir jemals erlebt haben, es bestand aus Bingo, Karaoke und Bauchtanz. Dagegen war Heiligabend absolut gelungen und Sylvester der absolute Höhepunkt, es war Gigantisch.

Am 2. Abend konnte wir das besondere dieses Hotels kennen lernen. Die Kinderdisco! Jeden Abend versammelten sich um 20.30 Uhr eine Gruppe von Kindern um vor Publikum zu tanzen, dabei wurden sie von 2 Animateurin angeführt. Sie wirkten so erfrischend das man sich dieser 20-minütigen Veranstaltung nicht entziehen konnte, stattdessen spendete man den kleinen Beifall. Danach war dann immer eine Pause angesagt die sich auch schon mal sehr lang hinausziehen ließ. Es war also genau wie in den Beschreibungen die ich gelesen hatte.

Doch dann begann für mich ein Abenteuer. Die beiden Kindergärtnerin mischten sich unter die Hotelgäste um sich mit ihnen zu unterhalten und sie mit ins Geschehen einzubeziehen. Da sie aber nur Englisch und Russisch konnten waren der Kommunikation Grenzen gesetzt. Irgendwann landeten sie bei uns am Tisch und so lernte ich Katja aus Kiew und Josephine aus Kenia kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.