Der Abend

Das ich diesen Tag so aufgeteilt habe liegt daran, das er so unterschiedlich war, ich das besondere dieses Abends aber hervorheben möchte. Auf unsere Erlebnisse in Belek gehe ich später noch einmal gesondert ein, doch nun geht es um den Heiligabend!

Nachdem wir uns ein wenig ausgeruht hatten gingen wir gegen 16.00 Uhr ins Foyer. Wie gewohnt war alles aufgebaut nur etwas festlicher.

kaffee-und-kuchen.jpg

Das Buffet für Kaffee und Kuchen war nicht, wie gewohnt unten bei den Speiseräumen, sondern in der Lounge aufgebaut direkt neben dem Tannenbaum.

halle.jpg

Ungefähr 2 Stunden später waren wir festlich angezogen und freuten uns auf das Menue zum Heiligabend.

dinner.jpg

Es war alles traumhaft gedeckt und passend dazu gab es Musik, anfangs dezent und festlich später schwungvoller.

Passend dazu schaute Katja auch noch vorbei.

katja.jpg

So war es ein Heiligabend an dem man nur froh und zufrieden sein konnte. Das Hotel wirkte jetzt erst recht wie ein Märchen auf uns.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.