Der Sturz

 

Nach langer Zeit hat es mich mal wieder erwischt! Ich hatte einen Sturz mit dem Rad. Theoretisch hätte mir nichts passieren können so vorsichtig und langsam bin ich gefahren. Aber 2 Taxifahrer die beide als erstes vom Parkplatz herunter wollten ließen mir kaum Spielraum. Mein möglicher Weg zum ausweichen war von einen parkenden Auto zugestellt, es ging fast alles gut nur hatte ich bei meinen Balanceakt den Rest eines Bordsteins berührt und schon war es passiert, ich flog auf den Fußweg bzw. rollte ins Gebüsch direkt neben einen Parkautomaten.

Auch wenn ich scheinbar gut davon gekommen war, der Schreck saß tief denn es hätte mich richtig erwischen können wenn ich nicht so gut abgerollt hätte. Dummerweise habe ich mir dabei eine Rippe geprellt was doch recht schmerzhaft ist. Wie ich nun mal so bin habe ich das zu verdrängen versucht und mich Montag im Garten betätigt. Das war ein großer Fehler. Seitdem kann ich kaum gehen und zu allen überfluss sind die Rippenschmerzen stärker geworden.

Nach schreiben ist mir momentan nicht zumute.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.