Dienstag

So sieht ein Dienstag bei mir gerade aus.

Um 6.30 Uhr aufstehen, frühstücken und um 7.45 Uhr zum Kaffee. Gegen 8.20 Uhr geht es mit dem Rad weiter zur Arbeit. Nach der Arbeit fahre ich zum Garten der nur 4 Kilometer entfernt ist. Heute gab es nicht viel zu tun für mich. Im Grunde genommen war es Erholung. Als ich auf der Terasse saß habe ich mir noch gedacht das es jeder so schön haben könnte. Dabei fiel mir nicht der Wille ein den man braucht sondern vielmehr die Organisation im Leben. 

 

Wenn ich bedenke das ein Nachmittag im Garten früher für mich undenkbar gewesen wäre weil ich überall aktiv war, dann ist das jetzt die reinste Erholung – und das täglich. So schön die Zeit in der Politik auch war, der Stressfaktor war zu hoch und nicht förderlich für meine Gesundheit. Ein Wunder das ich alles so gut überstanden habe. Da werde ich mein Glück nicht überstrapazieren und weiterhin so viel in meiner Freizeit machen. Nein – jetzt genieße ich die Zeit in Ruhe und Gemütlichkeit.

Das tut so gut! Ein Leben mit nur wenigen Anfällen. Ich kann es kaum glauben aber es ist wahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.