Müsli

 

Gestern hielt sich meine Lust zum Einkaufen in Grenzen, was zur Folge hatte das ich mir heute morgen mein Frühstück anders gestalten musste. Auch wenn ich mich als Mann sehe und gerade alleine bin, wie auf dem Bild, sieht es bei mir morgens nicht aus. Weder am Wochenende noch in der Woche. Sachlich und nüchtern geht es in der Woche zu.

 

In der Woche ist Müsli der klare Favorit, denn das geht am leichtesten und schnellsten für mich. Am Wochenende nehme ich mir schon etwas Zeit und schmiere mir mein Brot. Dafür nehme ich mir dann auch die notwendige Zeit. Die Stärke der jeweiligen Scheiben ist der entscheidende Faktor, was ich am letzten Wochenende deutlich gemerkt habe und heute morgen auch nicht besser war.

 

Aunahmsweise hatte ich mir mal einen Butterzopf gegönnt. Obwohl er nicht zu dünn geschnitten war, er ist so weich das er ständig einriss. An irgendeiner Stelle brach immer etwas ab. 

Da ist mir mein altbewährtes Rosinenbrot doch lieber.

 

Es ist dick geschnitten und auch fester. Da kann die Butter auch mal härter sein, es bricht nicht.

Denn ich lege das Brot auf ein Frühstücksbrett und davor lege ich die linke Hand so das ich problemlos die Scheibe gegen die Handfläche drücken kann. Das ist einer der wenigen Momente in denen die gelähmte Hand ganz klar eine Hauptrolle spielt. Ich drehe und wende mein Brot solange bis ich jede Ecke beschmiert habe. Das ich dabei die Hand, mit meiner gesunden Hand, mal vor und wieder zurückschiebe bzw. mal rechts und auch links hinlegen kann zeigt mir wie wichtig selbst eine gelähmte Hand sein kann. Vor allen zeigt es aber auch.

Nichts ist unmöglich!

  

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.