Mittwoch der 23.01.13

 

 

Damit der Blog seinen Namen gerecht wird, greife ich den heutigen Tag als Beispiel für meinen Tagesablauf heraus.

Zum Glück kommt es nur selten vor das ich verschlafe. Heute morgen war es mal wieder der Fall. Erstaunlich wie schnell doch alles gehen kann wenn ein wenig Druck da ist. Pünktlich, wie immer, war ich fertig und habe das Haus um kurz vor Acht verlassen.  

 

Im Augenblick fahre ich ja, bekanntlich, mit der Bahn zur Arbeit. Der Weg zur Haltestelle und später von der Endstation zu meinen Gebäude – das ist für mich bei den Witterungsverhältnissen ziemlich anstrengend. Inzwischen stört mich das nicht mehr, denn mein Rücken ist wieder belastbarer. Die Schmerzen noch vor kurzen beim Gehen auftraten sind fast verschwunden. Auf der Arbeit musste ich eine Auszubildende betreuen, was zwar anstrengend war, aber Spaß gemacht hat.

Die Post versprach am Mittag nichts gutes, denn sie kam vom Finanzamt.

 

Nachdem meine Frau und ich alles gelesen hatten waren wir erleichtert. Die Summe die wir nachzahlen müssen ist nicht gerade klein, aber im Vorfeld wurde uns schlimmeres angedeutet. Alters-Enteignungsgesetz! sollte es heißen und nicht Alters-Einkünftegesetz.

Egal, wir waren happy. Daraufhin sind wir los um uns endlich in Ruhe einen Kaffee zu gönnen, ohne dabei Angst zu haben wie lange wir uns noch dieses Vergnügen leisten können. Rundum – war es ein schöner Tag.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.