Schiffsverkehr

 

Nach vier Wochen Schwarzwald ist es eine Umstellung vom Dorf auf die Großstadt. Damit meine Frau sich gleich wieder heimisch und wohl fühlt, bin ich fast jeden Nachmittag mit ihr unterwegs gewesen. Vorgestern im Osten der Stadt, Gestern in Bremen-Nord. Dort genossen wir den Blick auf die Weser mit den ankommenden – und abfahrenden Schiffen. Normalerweise beschränkt sich das auf Binnenschiffe.

 

 Doch diesmal kam noch ein Containerschiff dazu das gerade in die Bremischen Häfen fuhr und direkt gegenüber unseres Aussichtsplatzes lag die Yacht des Aga Khan zur Überholung bei der Werft. Seitdem fühlen wir 

aga-khan-yacht-

uns wieder Zuhause.Jeder braucht einen Bezug zur Heimat, einen Wohlfühlfaktor. Bei uns ist es das Wasser und der Schiffsverkehr.

Was ich damit sagen will? Es kann nie schaden der Seele etwas Gutes zu tun. Bestimmt hätten wir effektiveres machen können als durch die Stadt zu fahren. Aber für die innere Ausgeglichenheit war das besser.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.