Lehrjahre

Nach meiner anfänglichen Begeisterung folgten die härtesten Jahre. Es war ein ständiger Wechsel zwischen Begeisterung, Erfolg und Frustration. Wobei der Ärger die Oberhand behielt.

 

Auf eine gewisse Art und Weise waren diese Konflikte sogar meine Schuld. Anstatt Still und Ruhig alles zu ertragen, sich alles anzuhören und die „Alten“ die Dinosaurier einfach gewähren zu lassen, habe ich versucht meinen Weg zu gehen.

 

Manchmal schien es mir so, als wenn mich keiner verstehen würde. Zum Glück wusste ich genau was ich will. Relativ schnell lernte ich die Kunst des Delegierens.

 

Dafür hatte ich allerdings gute Lehrmeister. Darüber schreibe ich morgen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.