Funktionär

 

Es dauerte lange Zeit bis ich die Trennung von der Politik vollzogen hatte. Nach dem mißglückten Versuch in die Bürgerschaft (Landtag) zu kommen war die Luft raus. Allgemein spricht man heutzutage vom Burn Out. Trotzdem habe ich mir immer noch eine intertür offen gelassen. Beihnah wäre ja auch ein Comeback von mir geglückt.

 

Doch eine glückliche Fügung ergab es so das nichts daraus wurde. So blieb mir der Tritt in den Hintern erspart. 

 

 Die folgende Zeit war ziemlich hart für mich. Immer nur entspannen. Das war anfangs ganz nett und tat auch meiner Seele gut. Aber je länger dieser Zustand der vollkommenen Ruhe anhielt umso unruhiger wurde ich in meinen Innern.

 

Wie aus heiteren Himmel kam dann das Angebot wieder ein Ehrenamt bekleiden zu dürfen.

 

Das ist meine Welt, da liegen meine Stärken. Menschen Helfen, dafür sorgen das sie ein gutes Umfeld haben, das sie sich nicht um die Belange kümmern müssen, die in Sitzungen geregelt werden.

 

Für sie bin ich gerne als Funktionär tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.