Rückfälle

Am Samstag nach der schlechten Leistung von Werder fiel mir nichts besseres ein als die Mannschaft in Schutz zu nehmen. Im Grunde genommen verhält es sich bei ihnen nicht anders wie im gewöhnlichen Leben. In den letzten Jahren hat Werder wie ein schwer kranker Patient gespielt. Phasenweise lagen sie am Boden. So etwas steckt man nicht so schnell weg. Mit einer schnellen Besserung sollte man nicht rechnen.

 

So ungern ich das auch höre, aber es stimmt. Krank zu werden – das geht schnell. Wieder auf die Beine zu kommen – das dauert. Manchmal länger als einen lieb ist. Dabei gibt es die Momente in denen es gut geht, die Gesundung wunderbar voranschreitet, und dann ist urplötzlich ein Rückfall da. Man muss aufpassen das man nicht in ein schwarzes Loch fällt.

Diese Rückfälle sind ein ganz normaler Prozess. Wenn alles wunschgemäß verläuft bleiben sie aus. Nur ist das leider die Ausnahme. Jeder Krankheitsverlauf beinhaltet Höhen und Tiefen. Bis der gewohnte Zustand wieder hergestellt ist kann es dauern.

So sehr das Positive Denken auch im Vordergrund stehen sollte, ohne Geduld, ohne Ruhe zu bewahren kommt man nicht zum Erfolg. Das gilt im normalen Leben sowie im Sport.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.