Selbstgefällig

 

Während die Grünen, nach dem Prinzip

„Fehler von Gestern werden ignoriert oder totgeschwiegen“

vorgegangen sind, ist meine Vorgehensweise

„Stehe zu Deinen Fehlern und verarbeite sie“

In der Regel werden sie mir dann auch verziehen.

Womit ich schon bei dem allgemeinen Teil bin, der Teil des gestrigen Kommentars der sich jederzeit aufs normale Leben übertragen lässt.

Dieses Gefühl der Sicherheit ist mir nur zu bekannt. Jedes Mal wenn ich der Meinung war genügend getan zu haben und mich (ähnlich wie die SPD) schon am Ziel wähnte, ging es schief und endete mit einen Rückschlag. Es reicht nicht aus sich mit dem erreichten zufrieden zu geben. Genauso wenig ratsam ist es sich auf den Erfolgen vergangener Tage auszuruhen. Egal um was es geht, egal wie gut man zu sein glaubt. Ohne eine ständige Weiterentwicklung wird es zum Stillstand und dann zum Rückschritt kommen.

 

Du bist erst dann am Ziel wenn Du es erreicht hast. Bis dahin darf man sich seines Erfolges nie zu sicher sein. Dieses Gefühl der Selbstgefälligkeit ist gefährlich. Wenn neben der Überheblichkeit noch die Orientierungslosigkeit (Welcher Kandidat, welche Richtung)und das Gefühl der Unbesiegbarkeit dazu kommt, ist die Niederlage vorprogrammiert.

Ziel erreicht

So ist es der SPD ergangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.