Regenglück

Gestern hatten wir Glück. Nein – der Reihe nach. Wir hatten über Pfingsten Glück mit dem Wetter. Samstag war das erste Grillen in diesen Jahr. Es war alles einwandfrei. Am Sonntag sind wir raus in den Garten gefahren, obwohl es regnen sollte. Bis ungefährt 15.00 Uhr war auch alles wunderbar, dann wurde es Dunkel. Woraufhin wir uns langsam auf den Weg machten. Genau genommen verschoben wir es einige Male denn es regnete Heftig. In einer Regenpause sind wir doch auf unsere Räder und fuhren in Etappen. Immer wieder stellten wir uns unter um dann weiter zu fahren. Wir wurden nur etwas naß. Kaum waren wir Zuhause kam es Heftig runter – ja fast sintflutartig. Wir hatten Glück gehabt.

gluecklich

Am Montag hatten wir gegen 17.00 Uhr ein ungutes Gefühl im Garten. Diesmal ging es blitzschnell und wir fuhren auf unseren Rädern nach Hause. Dabei haben wir wohl einen persönlichen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt. Und das war auch gut so denn kaum waren unsere Räder im Keller kam der Regen mit Blitz und Donner dermaßen stark wie es nur selten vorkommt. Wir hatten Glück gehabt.

gewitter

Heute morgen bin ich zum Arzt gefahren obwohl es kurz davor geregnet hatte. Auf dem Rückweg bin ich fast trocken geblieben obwohl es während der Zeit beim Arzt richtig geschüttet hatte. Ich hatte Glück gehabt.

In allen drei Fällen hatten wir fest daran geglaubt eine kurze trockene Phase zu erwischen. Unser Positives Denken hat sich gelohnt. Jedesmal wurden wir von größeren Regenmengen verschont.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.