Freimarkt 2014

 

Warum soll es mit meinen Freimarktbesuch in diesen Jahr anders als in den letzten Jahren sein?

Diese Frage stellte sich mir immer wieder. Doch jedesmal lautete meine Antwort

„Weil es mir gut geht und ich mich darauf freue mit meiner Frau am ersten Tag des Bremer Freimarktes ohne Probleme über die Festwiese zu bummeln“

Kurz bevor wir losgingen überkam mich ein leichtes Schwindelgefühl das mich nicht mehr losließ. Es war für die nächsten Stunden mein ständiger Begleiter, und trat mehr oder weniger stark auf. Es war wie eine Seuche. Eine Seuche die mich nun schon im dritten Jahr hintereinander begleitet. Was genau der Grund dafür war, wie es dazu kam?

Ich weiß es nicht, woran es gelegen hat, was genau der Grund dafür war ist mir auch ein Rätsel. Gründe gibt es genug denn trotz Ruhephasen war meine Belastung in den letzten Wochen nicht gerade gering was allerdings auf die Arbeit bzw. Gartenarbeit zurückzuführen ist. Fakt ist das die Nachwirkungen noch am Samstag und Sonntag zu spüren waren.

Ärgerlich ist für mich nur das immer beim 1. Freimarktsbesuch diese Auswirkungen zutage treten. Lag der Schwerpunkt in den letzten Jahren auf dem Rücken so war es diesmal eindeutig mein Kopf, mein Gehirn das mir einen Strich durch die Rechnung machte. Auch wenn noch nicht alles wieder so ist wie es sein sollte, eines steht für mich fest.

ischa freimarkt

Es wird in diesen Jahr noch einen Freimarktsbesuch geben. Einen ohne Probleme ohne Schwierigkeiten sondern einfach voller Freude und Genuss.