Genug!

rezept

Zum ersten Mal seit über 20 Jahren mußte ich zu einen anderen Neurologen gehen um ein Rezept zu bekommen. Es war so wie immer. Erst gab es meine kurze Vorstellung von mir, dann kamen die Nachfragen auf die es ein langgezogenes Oh zu hören gab für mich. Dann wurde es noch einmal vertieft und so wurden aus den angedachten 3 Minuten (angedachte Behandlungszeit) für mich sogar 12 Minuten.

Am Ende war ich froh draussen zu sein und hätte mich als was besonderes sehen können ja vielleicht auch sollen. Der einzige Gedanke der mich bewegte war jedoch.           „Hoffentlich wird mein gewohnter Arzt schnell Gesund“

Es gibt viele Menschen die Krank sind,  es gibt noch mehr seltene fast einzigartige Krankheiten. Nachdem mich das Internet lange durcheinander gebracht hat um mir klar zu machen wie einzigartig mein Krankheitsbild ist, bin ich jetzt wieder auf dem richtigen Weg.

stop

Jeder kann jederzeit krank werden, es kann jeden wie aus heiteren Himmel unerwartet treffen. Insofern ist es nichts besonderes krank zu sein. Ich hab einfach keine Lust mehr darüber zu spekulieren was alles sein könnte.. Ich hab einfach eine ungewöhnliche Krankheit und führe ein normales Leben. Außer im Blog werde ich das in Zukunft nicht mehr kundtun. Mediziner werden auch nur das nötigste von mir erfahren. Auf Nachfragen werde ich nur noch bedingt reagieren und das was im Internet steht wird von mir ignoriert. Nur hier im Blog werde ich noch auf meine Situation eingehen, denn es gibt genügend Menschen die betroffen sind.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.