Fußball 22/15 – 24/15

In der letzten Woche stand für mich die erste Sitzung im Landesvorstand auf dem Plan. Ihr hatte ich dem Vorzug gegeben. Es fiel mir auch nicht schwer, denn meine Leistungen in den Wochen zuvor waren nicht besonders, es war zwar so das es immer etwas besser wurde, der große Durchbruch fehlte aber noch.

Gestern hatte ich erst einmal den Spruch eines Mitspielers zu verdauen.

„Heute sind wir 8 Mann. Wenn Andy dabei ist, sind wir aber doch so, als wären wir nur so siebt“

Das saß. Dieser Ausspruch geisterte den ganzen Abend durch meinen Kopf. Schon nach 5 Minuten war mir nach Pause machen zumute, kurz danach fehlte mir jegliche Luft, es schien mir so als würde meine Lunge reißen. Doch egal wie ich mich gefühlt habe, es gab nur eines für mich. Weiter machen, laufen und wenn möglich auch ein Tor schießen. Das hieß über 70 Minuten lang Kämpfen, denn jeder Schritt, jede Minute war Gestern Kampf.

Eines kam für mich überhaupt nicht in Frage. Aufhören. Dementsprechend hoch war mein Laufpensum, denn meine Mitspieler konnten mich immer anspielen.

Legt man die Aussage des Kollegen zugrunde, hat meine Mannschaft 0:1 verloren. Doch ich habe nun mal mitgespielt, und so hieß es am Ende 3:1 für meine Mannschaft. Manchmal gibt es Tage, da gelingt alles. So war es Gestern bei mir, alle 3 Treffer wurden von mir erzielt

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.