Speakstaff

Vor kurzen wurde ich von der Projektseite Speakstaff angeschrieben, ob sie nicht einen meiner Beiträge vertonen dürften.

Nur welcher sollte es sein? Meine Wahl fiel auf einen Dreiteiler aus dem Jahr 2011. (4.7.11 – 6.7.11)Alternativ könnte ich diese 3 etwas umschreiben und einen neuen Artikel daraus machen. Da er etwas länger wird, wäre er als Wochenendlektüre geeignet. Dementsprechend wird er am Samstag erscheinen, dachte ich mir. Aber manchmal gelingt nicht alles so wie man es möchte.

Auch wenn der Blog zu 90 Prozent von Beiträgen aus meinen Leben stammt, dieser sensible Bereich fällt mir schwer. Erlebnisse aus der ersten Zeit  nach dem Unfall,  wiederzugeben haben jedesmal wenn ich es versuche, diverse Anfälle zur Folge. Da mein Hang zum Perfektionismus stark ausgeprägt ist, werde ich es natürlich immer wieder versuchen besagte Zeit zu beschreiben. Aber es werden wohl noch einige Versuche stattfinden müssen, bis mir diese Zeilen gelingen. Dementsprechend ist auch mein Projekt „Buch“ auf Eis. Nicht aufgegeben – nur verschoben.

Das Gehen habe ich wieder gelernt,. das Sprechen und auch, das Denken wurde auch immer etwas verbessert. Irgendwann wird auch die perfekte Aufarbeitung der direkten Erlebnisse um den Unfall herum gelingen.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.