18. Dezember

Fußball 34 + 35/15

Es ist vollbracht. Das Jahr 2015 ist fußballerisch vollbracht.  Was mich betrifft kann ich zufrieden sein. Doch erst sollen meine Mitspieler den Vorrang haben.

Das letzte Tor des Jahres hat mein Freund geschossen.  Es war ein Tor das nur er schießen konnte, weil er im Gegensatz zu anderen die Reaktionsschnelligkeit hat, die viele von uns nicht mehr haben.  Den meisten sieht man inzwischen an, das sie über 60 sind. Das ausgerechnet der älteste auf dem Feld einen Leistungssprung nach vorne gemacht hat, ist erstaunlich aber schön anzusehen. Alle anderen sind entweder auf ihren Niveau geblieben oder zahlen jetzt dem Alter ihren Tribut. Doch auch das wichtigste gilt für sie. Klammert man ihre großen bzw. kleinen körperlichen Probleme aus, sind alle Gesund geblieben.

Wenn man bedenkt wie 2015 für mich angefangen hat in der Halle, mit ständigen Problemen und auch mit Selbstzweifel, dann sieht es jetzt etwas besser aus. Eine Fieberkurve würde ungefähr so aussehen: Januar und Februar im Tief, der März war nicht viel besser. Von April bis Juni lief es mal gut mal war es durchwachsen. Ab Juli ging es ständig Bergauf. Und in der Halle von Oktober bis Dezember war auch kein Einbruch zu verzeichnen.

Ja, Anfang des Jahres hat nicht viel gefehlt und  beinah hätte ich Schluß gemacht. Es passte nichts zusammen. Dank meiner Freunde habe ich die Zähne zusammen gebissen und weitergemacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.