Buchveröffentlichung

Das war es dann wohl. In den nächsten Tagen wird Monica Lierhaus ihr neues Buch vorstellen.  Darin gibt sie ihre Erfahrungen der letzten 6 Jahre preis. Sie erzählt über ihre Erlebnisse nach ihren Unfall. Dagegen ist nichts einzuwenden.  Ja, es ist sogar eine gute Maßnahme.  Auch wenn sich ihr Buch vielleicht an meinen Blog orientiert, es spielt keine Rolle – es wird bestimmt lesenswert sein.  Kurz gesagt – ich kann es ungelesen empfehlen.

Eines ist dann allerdings überflüssig. Mein Buch, mein geplantes Werk. Vielleicht wäre es gut geworden, vielleicht wäre spannend geworden, vielleicht wäre es auch schockierend geworden? Eines wäre es auf jedenfall. Es wäre nur ein Aufguss, ein weiteres Buch. Diesmal allerdings weniger nach zu empfinden wie bei einer prominenten Person.

Es gibt zwar viele Gründe die dafür sprechen, es doch zu schreiben, weil meine Geschichte schon 48 Jahre alt ist, aber  ich will kein Konkurrent sein. Deswegen liegt die Planung für ein Buch erst einmal auf Eis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.