Kompromisse

fahrrad

Es war alles andere als leicht dieses Fahrradschloß zu finden. Aber nach einigen Hin und Her und etlichen Kompromissen habe ich es gekauft. Die Schwierigkeit bestand darin, das es leicht zu schließen sein sollte, einen stabilen Schlüssel und eine bestimmte Länge haben sollte. Der Preis sollte dazu akzeptabel sein.

Am Ende ist ein Schloß der Sicherheitstufe 9 geworden. Anstatt, wie gewohnt, 110 cm Länge, beträgt es jetzt nur 85 cm.

Es ist beim Kauf eines Schlosses eben wie im Leben. Ohne Kompromisse kommt man nicht weiter

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.