Granada

Bei 14 Grad im Winter im Mittelmeer baden, das war ein tolles Gefühl. Der Wechsel in den Pool war aber weitaus angenehmer. Doch unser Urlaub hatte noch mehr zu bieten. So war eine Tagestour nach Sevilla sowie eine Fahrt nach Granada im Programm. Wir entschieden uns für letzteres.alhambra2

Die Alhambra in Granada, war unser Ziel. Bis dahin war mir nur Grenada in der Karibik bekannt. Doch dank einer guten Führung wird mir Grenada ständig im Gedächtnis bleiben.

Die Alhambra  ist eine bedeutende Stadtburg  auf dem Sabikah-Hügel von Granada in Spanien, die als eines der schönsten Beispiele des maurischen Stils der islamischen Kunst gilt. Die Alhambra ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Europas und seit 1984 Weltkulturerbe. Die Burganlage ist etwa 740 m lang und bis zu 220 m breit.Der Alhambra genannte Baukomplex ist eine für das Mittelalter typische Kombination aus einer befestigten Oberstadt mit einer separat befestigten Zitadelle für den Machthaber. Die Oberstadt beherbergte neben dem Adel und dem Militär auch die höher stehende Bürgerschaft, Kaufleute sowie wichtige Handwerker. Auch die Waffenschmiede befand sich hier.       

Quelle Wikipedia

alhambraAm meisten hat uns das Innere der Anlage, die Paläste mit ihrer filigranen Bauweise fasziniert. Es war eine Führung die sich über den ganzen Tag erstreckte. Am Abend waren wir geschafft aber froh so etwas beeindruckendes gesehen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.