Mini-Hollywood

Für alle die in der Region Almeria Urlaub machen, sollte ein Ausflug nach „ Mini Hollywood“ zu überlegen sein.  Bei uns war es auch nicht anders. Nach der Granada Tagesfahrt hatten wir diese Tour zur Filmstadt gewählt.  Es war zwar nur eine halbtägige Fahrt aber die war beeindruckend.Mini_Hollywood

Gleich nach der Ankunft fühlt man sich in die Zeit des Wilden Westen versetzt. Der Park bietet außer den „Saloon-Girls“, auch eine einzigartige Stuntshow mit Cowboys. Auf dem Gelände und Umgebung wurden zahlreiche Western gedreht, die jedem heute noch ein Begriff sein sollten:  „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Für eine Handvoll Dollar“, fast alle Italo Western wurden hier gedreht sowie einige Karl May Verfilmungen, usw. Es war ein bewegendes Gefühl mitten in dieser sagen umwobenen Filmgeschichte zu stehen.

Mini-Hollywood-2

Wie im Hotel und auch in Granada, hier war es nicht anders. Außer mir gab es keinen der Behindert war. Inzwischen hatte ich mich daran gewöhnt, was aber nicht heißt das es mir gefiel.  Teilweise kam ich mir vor wie ein außerirdisches Wesen, so zumindest hat mich oft angesehen. „Wo blieben denn die 10 % aller Menschen, die mit einen Handicap versehen sind? Keine Rollstuhlfahrer, keine Gehbehinderten, keine Schwerbehinderten.

Es schien fast so als ob sie Angst hätten sich hinaus zu trauen, Angst vor der Öffentlichkeit hätten.  Irgendwann war es mir egal. Wenn ich der einzige mit Handicap im Hotel war und auch auf unseren Fahrten, dann war es eben so.

Ich bin nicht bereit, nur weil ich schwerbehindert bin, auf die Schönheiten des Lebens zu verzichten. Für mich zählt nur eines. Soviel und so gut es geht etwas vom Leben mit zu nehmen. Das was für „Gesunde“ gilt muß auch für mich möglich sein. Gerade deswegen war das herum laufen zwischen Saloon und Pferdekoppel und Sheriff Büro ein Genuß für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.