UEFA Delegierte

Am Wochenende stimmte einfach alles. Es fing Freitag mittag an und setzte sich bis Sonntag so weiter fort. Die Basis war aber der Freitag nachmittag.  Meine Frau und ich trafen uns mit unserer Sitznachbarin vom Weserstadion.  Wir wollten unsere Dauerkarten umschreiben lassen.Aus der Zeit, als wir noch im heutigen VIP Bereich saßen, sind uns viele Freunde erhalten geblieben. Doch mit dem Umbau verloren wir unsere Top Plätze und den direkten Kontakt zu einigen Werder Freunden.

DauerkarteDurch Zufall erfuhren wir das im dortigen Sitzplatzbereich immer ein paar Plätze frei sind. Das war Freitag unser stärkstes  Argument auf der Werder Geschäftsstelle, damit wir unsere Karten tauschen können. Jetzt sitzen wir zwei Reihen höher und noch mehr zur Mitte, direkt unter unseren Freunden. Unsere neuen Plätze waren für Delegierte der UEFA reserviert und werden sonst von den Angestellten der Geschäftsstelle benutzt.

uefaDoch wir gaben an dem Nachmittag alles, wir warfen all unsere Überzeugungskraft in die Waagschale. Wir ließen uns auch nicht durch eine ablehnende Haltung aus der Ruhe bringen. Erst als der Leiter der Geschäftsstelle mit einbezogen wurde und mit dem Hinweis, das die UEFA Delegierten auf unseren alten Plätzen sitzen könnten, haben wir uns durchgesetzt. So könnte der Tag auch unter dem Motto stehen.

Wer aufgibt, hat verloren – kämpfe mit allen Mitteln bis Du Dein Ziel erreicht hast, wenn es sein muß auch gegen        übermächtige Gegner.

In unseren Fall waren es die organisatorischen Vorgaben des DFB und der UEFA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.