Immer wieder

Immer wieder kommt es bei mir zu unvorhergesehenen Änderungen im Tagesablauf. So wie Gestern, als wir eigentlich auf den Weihnachtsmarkt wollten. Aber wenn man sich auf eines bei mir verlassen kann, dann ist es die unberechenbarkeit meiner Gesundheit. An einen Tag fühle ich mich, in Schulnozen ausgedrückt, wie eine 1 und direkt am Tag darauf wie eine 5! Für mich ist das ein unerklärbares Phänomen.

Ja, mein Alter wäre vielleicht ein Grund, vielleicht auch mangelder Schlaf, aber wahrscheinlich sind diese krassen Gegensätze auf meine Krankheit zurück zu führen. Im allgemeinen kann ich gut damit umgehen. Doch wenn meine Belastung extrem hoch ist, so wie im Augenblick, dann kann es schon sein, das ich diesen Schwankungen ausgesetzt bin.

Jeder der am Kopf/Gehirn erkrankt ist, wird diese Erfahrung machen. Niemand sollte sich deswegen aus seinen gewohnten Rhytmus bringen lassen. Stattdessen sollte jeder versuchen sich zu schonen, zum nichtstun zu zwingen. Das Gehirn muß viel arbeiten und braucht noch mehr Ruhepausen um problemlos arbeiten zu können. Deswegen ist es wichtig diese so oft es geht, auch zu nehmen. Dieses Nichtstun ist nichts anderes als Selbstschutz

Ein Gedanke zu „Immer wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.