Kurzurlaub

Das war eine Woche Urlaub, wie schon lange nicht mehr. Sie war intensiver als der letzte Sommerurlaub, der immerhin vier Wochen dauerte. In den letzten zehn Tagen, habe ich mich Geistig total abgeschottet. Nicht an die Arbeit gedacht, nicht an die Rente und auch nicht an meinen ehemaligen Gartenverein. Wir haben in unseren Garten gearbeitet und sind hin und wieder Kaffee trinken gegangen. Bei den angenehmen Temperaturen war es dann eher Eiskaffee.  Auf jedenfall Genuss, das hatte absolute Priorität.

So war es mir möglich, vieles von dem Ballast der letzten Jahre zu verarbeiten.  Im Augenblick geht es mir richtig gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.