Jubiläum

Ja, es ist geschafft!!

Fünfzig Jahre nach meinen Unfall, nach meinen Kopfoperationen, nach meinen Gehirnbluten    – gibt es mich noch

Das entspricht nicht der Normalität – das ist mir bewusst. Inwieweit es eine Ausnahme darstellt  ist mir egal. Ich weiß aber das jeder es schaffen kann. Egal um welche Krankheit es sich handelt,  egal wie schwer der jeweilige Fall auch ist, eines darf man nie!

Sich aufgeben und ohne Zuversicht sein. Es spielt keine Rolle was andere sagen, entscheidend ist der Glaube an das Gute an den Erfolg. Vielleicht ist man der erste der die Krankheit bezwingt, vielleicht ist man einer von vielen – aber nur der Glaube an die eigene Stärke ist die beste Grundlage um am Ende  erfolgreich alles überstehen zu können.

Ja – es gab viele Tage der Verzweiflung bei mir, aber von einer Sache war ich immer überzeugt. Das meine Gesundung voran schreitet und das mir ein langes Leben bevor steht.

Das ich mit diesen Gedanken oft allein da stand, hat mich nicht gestört – Nur mein Glaube zählte für mich.  Je  zuversichtlicher ich war, umso leichter fiel mir alles. Und deswegen ist Positiv Denken stets mein Motto. Mein Glas wird nie halb leer  sondern immer halb voll sein.

Autor: Leander

Ich bin 52 Jahre.Lebe in Bremen und arbeite an der Uni Bremen. Seid 1983 bin ich verheiratet. Eigentlich ist alles ganz normal bei mir Aber dadurch das ich Schwerbehindert bin ist es nicht mehr ganz so normal. Meine Freizeit Aktivitäten sind Politik, Fußball, Sport und natürlich Computer bzw. Internet Dazu kommt unser Kleingarten Ich handel nach dem Motto: Genieße jeden Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.