Schwer

???

Diese Fragezeichen stehen im Moment für meinen Gefühlszustand. Es ist leicht darüber zu schreiben, sich zu motivieren – es zu machen und ohne Schwierigkeiten umzusetzen das ist eine andere Sache.

Es ist ein neues Leben das auf mich zu kommt. Es ist nicht schlechter – nur ungewohnt. Passend dazu haben bei meinen Rad die Bremsen ihren Geist aufgegeben, so das ich vermehrt mit meinen Stock unterwegs bin.  Vielleicht fällt mir die Umstellung auch deswegen so schwer, weil ich nichts mehr tragen kann. Der Stock ist mein Begleiter – und fertig. Mal eben hinter der Bahn herlaufen – das geht nicht mehr oder meiner Frau beim Einkaufen die Tasche tragen – das geht überhaupt nicht.

„Ich kann gar nichts mehr! “

Dieser Gedanke schießt mir das ein oder andere Mal  durch den Kopf. Das ist natürlich vollkommener Unsinn, aber ich war es gewohnt mehr zu machen, mehr zu schaffen. Der Gehstock steht für mich symbolisch für diese Veränderungen, die sich für mich ergeben haben. Das mir das Gehen mit dem Stock auch schwer fällt war am Freitag zu sehen. Meine Belastungsgrenze war schneller erreicht als gedacht. Die Zeit der langen Fußmärsche ist wohl endgültig vorbei.

Doch deswegen bin ich zwar noch etwas irritiert, mehr jedoch nicht. Mit aller Macht versuche ich mich mit der Situation zurecht zu finden um das Positive darin zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.